Der Eintritt in unsere Kirche

Wir freuen uns immer, wenn Menschen den Weg in unsere Kirche finden, sei es das erste Mal oder auch ein Wiedereintritt. Wenn Sie diesen Wunsch haben, kommen Sie gern zu uns in die Küsterei in der Wachsmuthstraße 25 und wir helfen Ihnen weiter, schnell und unkopliziert.

Motivationen zum Kircheneintritt

Teil der christlichen und kirchlichen Gemeinschaft sein, sich ehrenamtlich für andere in der Kirchengemeinde engagieren oder im Glauben an Gott leben. Wenn Sie sich dies auch wünschen, dann sind Sie bei uns richtig.Diese Wünsche verspüren viele Menschen. Das Nachdenken über die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche beginnt oft, wenn zwei Menschen kirchlich heiraten möchten. Oder wenn ein Paar ein Kind erwartet und es sich fragt: Welche Werte, welchen Glauben möchten wir ihm mitgeben? Da entsteht dann vielleicht der Wunsch, sein Kind taufen zu lassen. Bei anderen ist es vielleicht der Tod eines geliebten Menschen oder eine schwere Krise, die die Sinnfrage neu stellen lassen und die Menschen Gott und der Kirche näher bringen.

Persönliche Erfahrungen, die zum Kircheneintritt führen

Menschen, die in die Kirche eingetreten sind, berichten ganz unterschiedliche Geschichten über ihre Motivation: Eine Frau erzählt, dass sie nach dem Tod ihres Ehemanns zum Glauben gefunden und das Bedürfnis hatte, wieder zur Kirche zu gehören. Für andere mündete ein längerer Weg der Auseinandersetzung zur Kirchenmitgliedschaft, weil man christliche Werte teilt und ein Leben im Glauben leben möchte. Ein Mann erzählt, dass er sich zusammen mit seiner Frau in einer evangelischen Kirchengemeinde in Berlin christlich beheimatet fühlt, so dass sie dort beide Mitglied geworden sind. Eine junge Frau berichtet, dass ihr Pfarrer so ansprechende Angebote in ihrer Gemeinde anbietet – da wollte sie einfach dazugehören. Dass man die evangelische Kirche als eine weltoffene Gemeinschaft erlebt, berichten andere. Eine Frau erzählt, dass sie sich in einer Gemeinde nicht so wohl gefühlt habe und nach der Scheidung aus der Kirche ausgetreten sei. Bedingt durch einen Umzug und ein herzliches Willkommen in der neuen Kirchengemeinde hat sie dort leicht Fuß gefasst, arbeitet ehrenamtlich mit und will nun auch offiziell dazugehören. Halt finden im Leben – nach Schicksalsschlägen, Obdach- oder Arbeitslosigkeit – auch das ist für viele ein guter Grund, sich für die Kirchenmitgliedschaft zu entscheiden. (Quelle: www.ekbo.de)