Die Hermsdorfer Dorfkirche in der Almutstr. 7 ist ein echtes Kleinod. Sie wird erstmals 1756 in den Chroniken erwähnt. Es gab aber bereits auch Vorgängerbauten. Jeden Freitag um 18.00 Uhr (Ausnahme Sommerferien) findet hier um 18.00 Uhr ein Gottesdienst statt.
Ihr intimer Charakter macht sie für Taufen und Trauungen sehr attraktiv. Sie bietet Platz für etwa 250 Besucher und kann hierfür auch reserviert / gemietet werden. Im Eingangsbereich rechts befindet sich eine schmiedeeiserne Weinrebe. Alle Täuflinge eines Jahres gestalten einen Taufbutton und dieser ziert dann die Weinrebe.
Für den Erhalt der Dorfkirche setzt sich der Kirchbauverein Hermsdorf ein. zur Seite