Aktuelles zum Corona-Virus

Foto: fotoblend – pixabay

Schutz- und Hygiene-Konzept unserer Gemeinde:
Aktuelle Informationen erhalten Sie über unsere Startseite und/oder auch über die jeweiligen Gruppenleitungen. Wenn wieder Gruppen stattfinden, müssen alle gesetzlichen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
Als Kirchengemeinde sind wir verpflichtet, ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten. Dazu haben wir alle Räume ausgemessen und die jeweils zulässige Personenzahl festgelegt. Danach können unsere Räume mit folgender Personenanzahl belegt werden:

Apostel-Paulus-Kirche:
Kirchenschiff: 65
Taufkapelle: 4

Dorfkirche: 24

Pastor-Ehlers-Haus
Gruppenraum oben (Küchenzeile): 10
Gruppenraum oben (hinten): 8
Bücherei: 5
Kreativraum (Keller): 9

Gemeindehaus – Wachsmuthstr.25
Gemeindesaal: 15 (wenn wieder durch Gruppen nutzbar)*
*Der Gemeindesaal steht bis auf weiteres der KiTa zur Verfügung, um die inzwischen wieder vollständig besetzten Kindergruppen möglichst getrennt voneinander betreuen zu können. Kreise, die bisher den Gemeindesaal benutzt haben, werden gebeten, auf andere Räume bzw. andere Tage auszuweichen (siehe Gruppen-Übersicht in der Heftmitte) oder ihre Treffen per Videokonferenz durchzuführen (eine Videokonferenzplattform steht in der Gemeinde auf Anfrage zur Verfügung – Ansprechpartnerin ist Pfarrerin Schoenfeldt).
KiKi Raum: 4
Küsterei: 6
Besprechungszimmer „Roter Salon“: 4

Jugendcafé
TV Raum: 3  (Nutzung wegen mangelnder Lüftung zur Zeit nicht möglich)
Küche: 2 (Nutzung aus Hygienegründen zur Zeit nicht möglich)
Gruppenraum 1: 4
Gruppenraum 2: 4
Billardraum: 3 (Nutzung wegen mangelnder Lüftung zur Zeit nicht möglich)

Gruppen sollten sich, soweit möglich, im Freien treffen. Im Gemeindesaal (Bühne) wird ein Satz an Biertischen/-bänken deponiert, der für Treffen vor der Kirche genutzt werden kann und nach jedem Treffen wieder desinfiziert im Gemeindesaal zu verstauen ist.
Die Toiletten im Gemeindehaus sind für die Kita reserviert; Gruppen nutzen bitte die Toiletten im Pastor-Ehlers-Haus, die regelmäßig gereinigt werden.
Die Gemeinde stellt in allen Räumen Desinfektionsmittel und Reinigungsmaterial zur Verfügung.

Folgende Regeln gelten:

  • Führen Sie eine Anwesenheitsliste (Datum, Uhrzeit, Gruppenname, Teilnehmer: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) und geben Sie diese nach jedem Treffen in der Küsterei ab, wo sie vier Wochen lang aufbewahrt wird. Hintergrund: Nachverfolgen von Infektionsketten.
  • Halten Sie immer mindestens 1,5 m Abstand (Ausnahme: Personen aus einem Haushalt) und vermeiden Sie das Händeschütteln und das gemeinsame Berühren von Gegenständen.
  • Tragen Sie beim Kommen und Gehen, und möglichst auch während des Treffens, einen Mund-Nasen-Schutz
  • Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände. Husten- und niesen Sie in die Armbeuge.
  • Lüften Sie so viel wie möglich. Türen stehen nach Möglichkeit offen.
  • Keine Essens- und Getränkeausgabe; nur eigenes Getränk in selbst mitgebrachtem Behältnis verzehrbar. Küchenbereiche stehen nicht zur Verfügung.
  • Gesang in Innenräumen ist nicht zulässig.
  • Gesang im Freien ist möglich und findet in den Abendstunden im Innenhof (zwischen Gemeindehaus, Kirche und KiTa) statt, um Anwohner möglichst wenig zu stören.
  • Desinfizieren Sie nach Ihrem Treffen Tische, Stühle, Lichtschalter, Gebrauchsgegegenstände, Fenstergriffe, Handlauf und Türklinken.
  • Jede Gruppe bestimmt einen Hygieneverantwortlichen, der für die Einhaltung der Personenobergrenze und der Abstandsregeln, das Führen der Anwesenheitsliste sowie das Lüften und Desinfizieren am Ende der Zusammenkünfte zuständig ist.
  • Zur Schlüsselabholung vereinbaren die Gruppenverantwortlichen mit der Küsterei einen Termin. Die Küsterei bleibt ansonsten für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir bitten Sie, die Regeln ernst zu nehmen, denn sie ermöglichen uns das Beisammensein mit vertretbarem Risiko. Vielen Dank für Ihr Verständnis und für Ihre Mitarbeit! Wir freuen uns, dass bald wieder Leben in unsere Räume einzieht! Bleiben Sie gesund!
Ihr geschäftsführender Ausschuss:
Christianne Verdenhalven
Detlef Späthe
Pfarrer Andreas Hertel
Pfarrerin Larissa Schoenfeldt

Weiteres:

Gottesdienste:
In der Apostel-Paulus-Kirche beträgt die max. Teilnehmerzahl zur Zeit ca. 65 Personen. Das abendmahl findet in veränderter Form statt (nur APK!) 2020. In der Dorfkirche ist die Teilnehmerzahl auf ca. 24 Personen beschränkt.
Wir sind angehalten, Anwesenheitslisten zu führen, um mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen. Bitte bringen Sie ein Kärtchen mit Ihrem Vor- und Familiennamen, Ihrer vollen Anschrift und Telefonnummer mit, das Sie zu Beginn des Gottesdienstes in eine vorbereitete Box werfen.
Wir bitten, die vorgegeben Plätze zur Wahrung der Abstandsregeln (2m) einzunehmen. Personen aus einem Haushalt dürfen zusammensitzen. Gemäß der Empfehlung der Landeskirche ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Auf Gesang wird noch verzichtet.

Kasualien:
Taufen,Trauungen und Bestattungen sind ab dem 1. Juli 2020 in beiden Kirchen wieder möglich. Näheres erfahren Sie in der Küsterei.
Kita:
Bis auf Weiteres nutzt nutzt die Kita von 8.00 bis 13.00 Uhr den Gemeindesaal, um die getrennte Betreuung der Kleingruppen sicher zu stellen.

Wer Hilfe braucht oder selbst für andere anbieten möchte, kann sich gerne bei der Küsterei telefonisch melden. Dort werden die Anfragen vermittelt: 030- 405 08 66 und kuesterei@ekibh.de
Wie bisher stehen Ihnen Pfarrer Hertel und Pfarrerin Fiedler für ein seelsorgerliches Gespräch zur Verfügung.

Pfarrer Hertel: 030-405 36 776 und andreas_hertel@t-online.de

Pfarrerin Schoenfeldt: 0171-905 54 43 und larissa.schoenfeldt@ekibh.de

Über den Twitter-Hashtag #wirsindda der Landeskirche ist ein digitaler Austausch möglich.

Der Kostenloser Einkaufs-und Lieferservice wird weiterhin angeboten.